Meine Qualifikationen

Die Ausbildung zur akademischen Lebens- und Sozialberaterin absolvierte ich bei der ARGE Bildungsmanagement. Dieser 5 semestrigen Ausbildung im Bereich der psychosozialen Beratung liegt der systemische Ansatz zugrunde.

Was beinhaltet der systemische Ansatz?

Der systemische Ansatz betrachtet den Menschen und seine ihn umgebenden Systeme als Einheit und in ständiger Wechselwirkung stehend.

Die systemische Beratung ist ein spezielles Verfahren, bei dem der Berater gemeinsam mit dem Ratsuchenden Probleme und Verhaltensweisen in einem systemischen Kontext (Gruppen, Organisationen oder Prozesse) einbettet. Ein System besteht aus einzelnen Elementen und Objekten, die in unterschiedlichen Beziehungen zueinander stehen.

Weiterbildungen und Interessensthemen

Meinem Interesse folgend besuchte ich eine Weiterbildung bei der namhaften Sexualtherapeutin Prof. Dr. Rotraud A. Perner. Durch diese Weiterbildung konnte ich das Thema Sexualberatung fachlich vertiefen.

 

Durch die Ausbildung im Bereich Supervision bei ImpulsePro ist es mir möglich in Ausbildung stehende Lebens- und SozialberaterInnen zu supervidieren und Supervision als eigenes, auf das Berufsumfeld bezogenes Feld, anbieten.

 

Das gesellschaftliche Phänomen der Essstörungen stellt einen Schwerpunkt meiner beraterischen Tätigkeit da. Durch die Sensibilisierung in Form von Weiterbildungen, der Betreuung von Betroffenen und deren Angehörigen liegt mir diese Thematik am Herzen. Mit der Leitung der Selbsthilfegruppe "Mit meiner Essstörung auf du und du" biete ich Betroffenen Hilfe zur Selbsthilfe an.

 

Ein weiteres Thema, Transidentiät/Transsexualität, weckte vor längerer Zeit mein Interesse. Durch Fachliteratur, den Kontakten zu TransX und der bereits erworbenen Praxiserfahrung in der Beratung von Personen mit diesem speziellen Anliegen verfolge ich diese Thema mit großer Aufmerksamkeit.